Gemeinde Seckach

Seitenbereiche

Gemeinde Seckach

Großeicholzheim

Sehr geehrte Damen und Herren,

Reinhold Rapp
Reinhold Rapp

ich begrüße Sie ganz herzlich auf den Internetseiten der Gemeinde Seckach und möchte Ihnen einiges über den Ortsteil Großeicholzheim berichten.

Neben Seckach ist Großeicholzheim mit seinen knapp 1400 Einwohnern der zweitgrößte Ortsteil der Gesamtgemeinde,womit sich die Bevölkerungszahl in lden letzten 25 Jahren nochmals um rd. 200 Personen gesteigert hat. Nicht zuletzt die günstigen Bauplatzpreise haben zu einer regen Bautätigkeit beigetragen.

Die Gemarkung Großeicholzheims umfasst ca. 1000 Hektar, davon 300 Hektar Wald und 700 Hektar landwirtschaftlich genutzte Fläche. Hier entspringen auch Seckach und Schefflenz.

Nahezu 250 Arbeitsplätze in Gewerbe und Handwerk sind in Großeicholzheim vorhanden. Lediglich das Einkaufen im Ortsteil ist besonders für die ältere Generation problematisch, da die großen Einkaufszentren die kleinen Läden vor Ort verdrängt haben.

Die Dorfentwicklungsmaßnahmen waren für Großeicholzheim jedoch ein Segen. Sämtliche Ortsstraßen konnten saniert und neue Abwasserkanäle sowie Wasserleitungen gelegt werden. Auch der private Bereich der Bewohner wurde erfolgreich in die Veränderungen mit eingebunden, sodass Großeicholzheim im Jahre 1993 und 1997 beim Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" die Silbermedaille des Landes Baden Württemberg erringen konnte.

Luftbild Großeicholzheim
Luftbild Großeicholzheim

Aber auch nach diesem „Bauboom“ setzte sich der Aufwärtstrend unverändert fort. U.a. sind wir seit dem Jahre 2003 in das Schienennetz der S-Bahn RheinNeckar eingebunden und in den Jahren 2006 – 2008 wurde mit dem Bürgerprojekt „Wasserschloss Großeicholzheim“ eine Maßnahme abgewickelt, die typisch für die zupackende Lebenseinstellung unserer Bevölkerung ist. „Einrichtung eines Kulturzentrums mit Heimatmuseum“ lautete die Aufgabenstellung und mehr als 250 Großeicholzheimer leisteten hierfür über 14.000 freiwillige und unentgeltliche Arbeitsstunden. Mehr als 1 Mio. € wurden seinerzeit in das Wasserschlossareal gesteckt, aber auch der ideelle Mehrwert ist ganz beachtlich, denn das Heimatmuseum dokumentiert auf eindrucksvolle Art und Weise die Ortsgeschichte und die zu einem Veranstaltungsraum erster Güte umgebaute Tenne bietet für Vereine, Gruppen und Familienfeiern den idealen äußeren Rahmen. Im September 2010 wurde das Bürgerprojekt vom Land Baden-Württemberg als „Vorbildliche Kommunale Bürgeraktion“ ausgezeichnet.

Großeicholzheim hat sich in den letzten Jahren aber auch als Hochburg des Einsatzes erneuerbarer Energien einen Namen gemacht. So entstanden in privater Regie zwei Windräder und eine Biogasanlage, während die Gemeinde die Dachflächen der Grundschule und der Schlossgartenhalle für die Aufbringung von Photovoltaikanlagen vermietete und in das Wasserschlossareal eine Pelletsheizung eingebaut wurde. Seit dem Jahre 2010 befassen wir uns schließlich mit dem Thema „Nahwärme“. Die im November 2011 eigens für den Bau eines Nahwärmenetzes in Großeicholzheim gegründete Bürger-Energie-Genossenschaft beginnt im Frühjahr 2013 mit dem Bau dieses Netzes, welches schon bald über 120 Privathäuser, Firmen und öffentliche Einrichtungen mit günstiger Wärme aus der Biogasanlage versorgen wird. Der Weg zu einem der größten Bioenergiedörfer Deutschlands ist vorgezeichnet … . Nähere Informationen über die Genossenschaft finden Sie hier.Sie sehen also: Großeicholzheim ist ein Dorf mit reicher Geschichte, aber auch Neuerungen gegenüber sehr aufgeschlossen. Nicht unerwähnt bleiben dürfen darüber hinaus die zahlreichen Vereine und Gruppen bleiben, welche mit ihren Angeboten auf dem sportlichen, dem kulturellen und dem sozialen Sektor für Jung und Alt viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung bieten.

Vielleicht haben auch Sie, liebe Gäste, jetzt Lust bekommen, uns hier in Großeicholzheim einmal zu besuchen. 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Reinhold Rapp,
Ortsvorsteher 

Kontakt

Ortsvorsteher
Reinhold Rapp

-Großeicholzheim-
Schloßstraße 1
74743 Seckach
Tel.: 06293 210
E-Mail schreiben
Sprechzeiten: Mittwoch 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Privat
Am Lenzengarten 19
74743 Seckach
Tel.: 06293 1758