Gemeinde Seckach

Seitenbereiche

Gemeinde Seckach

So finden Sie zu uns

Ihr Weg nach Seckach

Straßenkarte

Die Gemeinde Seckach hat derzeit rd. 4.200 Einwohner und erstreckt sich über 27,85 qkm. Zusammen mit der Stadt Adelsheim bildet sie den Gemeindeverwaltungsverband „Seckachtal“. Die weiteren staatlichen Ebenen sind der Neckar-Odenwald-Kreis, die Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar, der Regierungsbezirk Karlsruhe und das Bundesland Baden-Württemberg. Weitere Struktur- und Standortdaten können Sie der Regionaldatenbank des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg entnehmen.

... auf der Straße

Aus Richtung Heilbronn 

  • über die Autobahn A81 in Richtung Würzburg 
  • Ausfahrt 6 Osterburken 
  • der B292 in Richtung Adelsheim/Mosbach folgen 
  • in Adelsheim rechts auf Lachenstraße / L519 abbiegen 
  • 7 km folgen bis ins Ort Seckach 
  • im Kreisel die erste Ausfahrt nehmen 
  • auf der rechten Seite befindet sich das Rathaus

Aus Richtung Mosbach 

  • Mosbach in Richtung Buchen/Tauberbischofsheim (B27/B292) verlassen 
  • 1 km nach Dallau die B27 verlassen und weiter auf B292 bleiben 
  • 7 km bis Oberschefflenz folgen 
  • nach Ortsausgang Oberschefflenz links abbiegen 
  • Gemeindeverbindungsstraße 5 km bis Seckach folgen 
  • nach rechts auf die Eicholzheimer Straße / L519 abbiegen 
  • Eicholzheimer Staße bis Kreisel folgen 
  • im Kreisel die zweite Ausfahrt nehmen 
  • das Rathaus befindet sich auf der rechten Seite 

Aus Richtung Buchen

  • Buchen in Richtung Mosbach verlassen bzw. die Ausfahrt Buchen Süd der B27 nehmen
  • L519 in Richtung Bödigheim/ Seckach 8,5 km folgen 
  • Ortsdurchfahrt folgen 
  • nach 0,5 km befindet sich das Rathaus auf der linken Seite 

... mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Die Gemeinde Seckach ist mit ihren drei Bahnstationen Eicholzheim, Seckach und Zimmern über die S-Bahn RheinNeckar direkt an den Ballungsraum Heidelberg-Mannheim angeschlossen. Darüber hinaus beginnt in Seckach die Madonnenlandbahn ins bayerische Miltenberg mit guten Anschlüssen in das Rhein-Main-Gebiet. Schließlich ist Seckach über den nahegelegenen Bahnknotenpunkt Osterburken auch gut aus dem Stuttgarter und Würzburger Raum erreichbar. Die beiden Ruftaxilinien Seckach – Hardheim und Mosbach – Osterburken ergänzen das Angebot auf der Schiene in den Tagesrandzeiten.Der Busverkehr spielt in Seckach angesichts der optimalen Anbindung an das Schienennetz eher eine untergeordnete Rolle, erwähnenswert ist aber die sog. Knühl-Linie, welche Großeicholzheim mit Seckach, Adelsheim, Osterburken und Buchen verbindet.